Lebensflussmodell

Lebensflussmodell

Wir alle kennen die Faszination von Wasser. Kinder spielen gerne in Bächen und Prielen, wir stehen gerne auf Brücken und schauen zu, wie der Fluss unter uns hinwegbraust. Wasserfälle, Seen, Meer, Regen, Eis und Schnee – das Wasser hat viele Formen und ist der Ursprung des Lebens.

Wir selbst bestehen als Erwachsene zu ca. 70 Prozent aus Wasser. Die Faszination des Flusses zeigt sich in der Literatur, der Malerei, in Filmen und in der Musik. “Die Moldau” von Smetana, der Film „In der Mitte entspringt ein Fluss“ oder die vielen Gemälde und Fotografien von Wasserlandschaften sind Beispiele dafür. Ebenso Schiffe, Leuchttürme, vom Wasser glatt geschliffene Steine, Kiesel am Bachgrund, das Wellenmuster im Sand sind Dinge, die wir immer und immer wieder anschauen können.

Die zart sprudelnde Quelle, der glucksende Bach im Wald, die Brücken über den Fluss, der über die Ufer tretende Strom, viele Aspekte sind für uns zu Sinnbildern und Metaphern geworden.

Kein Wunder, dass der Fluss Eingang gefunden hat als Methode in der Beratung und Therapie.

Das Lebensflussmodell stammt aus der Kurzzeittherapie und ist eine hypnosystemische Visualisierungsmethode, die sich für fast alle Problembereiche und Altersstufen einsetzen lässt, für Kinder, Jugendliche wie auch für Erwachsene, Familien, Gruppen und Teams. Es wurde von Peter Nemetschenk in den 1980er und 1990er Jahren im Rahmen der systemischen Familientherapie entwickelt.

Das Lebensflussmodell in der Beratung

In der Beratung visualisieren Sie Ihre eigene Lebensgeschichte im sogenannten Lebensfluss und können aus verschiedenen Perspektiven auf Ihre Themen schauen. Mit Hilfe von Seilen und Symbolen (Figuren, Naturmaterialien, kleinen Gegenständen, Karten) können Sie auf dem Boden im Raum Ihre Lebenslinie mit Ihren Stationen und Themen darstellen. Von der Vergangenheit, über die Gegenwart bis in die Zukunft können Sie sich Ihren gesamten Fluss des Lebens oder einzelne Phasen vor Augen führen.

Paar- oder Familienberatung

Bei einer Paar- oder Familienberatung erhält jede Person für sich eine Lebenslinie, die gemeinsam in einer Lebensflusslandschaft gelegt werden kann. Gemeinsam kann der Lebensfluss als Einzelperson und Familie abgegangen werden und so auch körperlich nachgespürt und mit allen Sinnen erfahren werden und der Entwicklung seelischer Themen nachgespürt werden.

Je nach Thema können ganze Ressourcen-, Bindungs-, Lösungs- und Familienlandschaften entstehen.

Neue Perspektiven

Krisen lassen sich aus neuen Perspektiven betrachtet und in der Ganzheit des Lebensflusses eingeordnet eine neue Bedeutung bekommen.

Reisen in die Zukunft und Probehandeln ermöglichen es, spielerisch im geschützten Rahmen an Lösungen zu arbeiten und die möglichen Auswirkungen und Konsequenzen vorwegzunehmen.

Schlafende Ressourcen können wieder wahrgenommen und genutzt, Kompetenzen und positive Erfahrungen aus früheren Lebensphasen transferiert und Blockaden gelöst werden.

Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt im Wahrnehmen, Fühlen und Spüren sowie der Arbeit mit inneren Bildern und Visionen und den spontanen Eingebungen und Impulsen. Die Ergebnisse werden nicht analysiert und zerredet, sondern bleiben als wirkmächtige Bilder im Gehirn und Herzen und sind kreativ in Alltagssituationen abrufbar.